Rohstoffe – Der richtige Mix auf höchstem Niveau

Um den hohen ökologischen wie ökonomischen Anforderungen gerecht zu werden, entwickelt Wipak Verpackungsfolien aus unterschiedlichsten Rohstoffkombinationen und Mixturen. Die Folien lassen sich energetisch oder stofflich exzellent recyceln.

Um unsere Rohstoffbasis nachhaltig zu erweitern sowie zur Steigerung des Recyclatanteils arbeiten wir kontinuierlich an der Einführung von Alternativen zu Erdöl-basierten Materialien. Nachwachsende Rohstoffe, die nicht in Konkurrenz zu Lebensmittelprodukten stehen, sind im Fokus der Entwicklung innovativer Folienlösungen.

Der Optimale Schutz als oberste Priorität

Entscheidend ist aber immer die Frage, mit welchen Materialkombinationen und Verpackungskonzepten der optimale Schutz für Lebensmittel gewährleistet werden kann. Gleiches gilt auch für die Medizintechnik und für pharmazeutische Produkte: Die Sicherheit des Patienten hat bei der Wahl der Verpackung oberste Priorität. Aus dem Grund setzen wir Recycling-Material nur dann ein, wenn wir die Quelle kennen und die Herstellungsprozesse zurückverfolgen können.

Nachwachsende Rohstoffe

Beispiel Papier-/Kunststoffverbundlösungen: Wipak arbeitet an Verpackungen, in denen nachwachsende Rohstoffe integriert werden. Papier ist ein wichtiger Rohstoff, der sowohl in der Deckel- als auch in der Muldenfolie eingesetzt werden kann. Der Anteil kann mehr als 50 Prozent betragen. Mit modernster Lasertechnologie können wir Papierdeckelfolien mit Fenstern ausstatten. Die hinterlegte Funktionsschicht mit optionaler Barriere schützt das Füllgut optimal.

 

Klicken Sie auf dem Image, um die Broschüre zu lessen:

Wipak Nachhaltige Verpackungen und Services

Wipak Nachhaltige Verpackungen LCIA Studie

Wipak Sustainable Packaging Papierverbunde